TÖRNBERICHT

04. April 2022 - 20. September 2022

Kanaren

Las Palmas de Gran Canaria

Impressionen

‎Parque Romano

‎Parque Romano

Plaza de la Feria Park

Geschäftsstraße Calle Triana

Geschäftsstraße Calle Triana

Plaza del Pilar Nuevo Vegueta

Casa de Colón (Kolumbusmuseum)

Altstadt

Iglesia Catedral Santa Ana

Altstadt

Iglesia Catedral Santa Ana 

Iglesia Catedral de Santa Ana 

Plaza de Santa Ana 

Lorem

In der Altstadt

Mercado de Vegueta 

Radwege in der Altstadt

Altstadt

Geschäftsstraße Calle Triana

Cabinete Literario am Plaza Cairasco

‎Playa de las Alcaravaneras

‎Nationale Beachballmeisterschaften ‎Playa de las Alcaravaneras

Av.JoèMesa y Lopèz 

Geschäftsstraße im Norden Las Palmas

Mercado Central

Mercado Central

Alfredo-Kraus-Auditorium Plaza de la Música 

‎Playa de Las Canteras

‎Playa de Las Canteras

Portugiesische Galeere 

‎Playa de Las Canteras,

Sandkunst

Playa de Las Canteras

Karneval

Karneval

Karneval

‎Darsena Deportiva

Puerto de La Luz

Puerto de La Luz

Marina Steg 10

Aussicht von unserem Liegeplatz

Puerto de la Luz

Puerto de la Luz

Puerto de la Luz

Aussicht von unserem Liegeplatz

Puerto de la Luz

Aussicht von unserem Liegeplatz

Rolnautic Schiffsaustatter mit angrenzender Werft

Kran Werft Rolnautic

Vollmond über der Marina

Puerto de la Luz

Puerto de la Luz 

Es geht zurück nach Gran Canaria mit Ziel Las Palmas. 

Die Wettervorhersagen kündigen für die nächsten Tage ein ordentliches Unwetter an. Wir wollen dem Sturm davonfahren und legen zur Mittagszeit ab. Doch der Wind schwächelt noch. Der Motor muss ran und schiebt unsere Manatee durch den Atlantik. Mehrere Delfinschulen begleiten uns. Sogar nachts tummeln sie sich um unser Boot und lassen die Nachtwache kurzweilig werden.

Am Tag darauf laufen wir pünktlich 12 Uhr in die Marina ein. Die Crew der SY Paradise winkt von der Pier und bereitet uns einen herzlichen Empfang. 

Nach einer Nacht am Wartesteg bekommen wir unseren Liegeplatz zugewiesen. Wow! 

Wir liegen am Kopfende des Stegs L der Marina und schauen vom Cockpit auf das offene Hafengelände. Nach einer Drehung um 180° blicken wir den langen Steg herunter. Hier lässt es sich aushalten :-)


Am Abend geht es gleich zum wöchentlichen Stammtisch der deutschsprachigen Community.

Hier treffen sich ansässige und durchreisende Segler zum gemeinsamen Beisammensein. Erfahrungen werden ausgetauscht, Anekdoten erzählt und manch wertvoller Tipp weitergegeben. Wir können jedem Segler empfehlen, sich dieser Runde anzuschließen und sich am Austausch zu beteiligen. 


Eigentlich sollte die Zeit hier gar nicht so lang werden, eigentlich … 


Während unseres Aufenthaltes lernen wir die super Infrastruktur der Stadt schätzen.

Alle Gewerke, um Bootsarbeiten zu erledigen, sind vorhanden. Das ist vielleicht auch der ARC geschuldet, welche von hier aus startet. Die Flugverbindungen nach Deutschland sind gut, die Community großartig und nicht ganz unwichtig, die Liegeplatzgebühren sehr moderat. 

Die Stadt hat ihren Charme. Von historischer Altstadt bis zu modernen Wohnkomplexen ist alles dabei. Und sogar die Strände für alle Wasserliebhaber liegen vor der Haustür.


Wir gewöhnen uns schnell ein, haben Einiges vor, keine Langeweile und so kommt es, das die Zeit wie im Flug vergeht


Neben einigen Reparaturen und Aufrüstungen unserer Manatee, fallen auch Arbeiten an Nachbarbooten an. Mal wird ein Yachtgutachten benötigt, mal ein Rigg kontrolliert oder es wird Rat beim Einbau neuer Akkus benötigt.

Und so wechseln sich die einzelnen Projekte ab. 

Unserer Manatee gönnen wir ein neues Bimini und Sprayhood. Das laufende Gut wird getauscht. Diverse Wartungsarbeiten und kleinere Reparaturen werden erledigt. Immer wieder bessern wir Stellen am Teakdeck aus.

Wir können einen Werfttermin vereinbaren. Unsere Dicke wird mal wieder an Land gehoben und wir tauschen alle Seeventile. Bei der Gelegenheit frischen wir auch das Antifouling noch einmal auf. Wieder zurück im Wasser, sind wir erleichtert und stolz, dass alles gut geklappt hat und wir wieder schwimmen.


Podcasts werden produziert und für die Zeitschrift die „Yacht“ werden Artikel geschrieben.

Insgesamt viermal geht es mit dem Flieger nach Deutschland zur Familie, welche sich freut, uns zu sehen. 

Ich nehme wieder Stifte und Papier zur Hand, um mein etwas vernachlässigtes Hobby aufzufrischen.

Wir feiern Hochzeitstag, Ostern, San Juan und den durch Corona verschobenen Karneval in Las Palmas.

Die Ankerbucht nebenan lädt immer wieder zum Baden ein und wir lieben die Spaziergänge am Playa de las Canteras, genießen die Wellen und die frische Brise, welche uns um die Nase weht.

Das Wetter auf den Kanaren ist sehr konstant und wir schätzen es, dass es hier im Norden Gran Canarias nicht zu heiß ist.


Kurz, wir genießen das Leben an Bord, die Stadt und die Menschen um uns herum. So kommt es, dass wir schon wieder 5 Monate an diesem Ort verweilen. Lieb gewonnene Freunde machen sich bereits auf den Weg zu neuen Zielen und die ersten Teilnehmer der ARC 2022 treffen im Hafen ein. 

Im Moment wird unser Liegeplatz noch nicht benötigt, sodass wir noch anstehende Kleinigkeiten erledigen können. Zu tun gibt es ja immer was ;-) 



Doch auch unsere Zeit geht hier zu Ende. Wir sind dabei Pläne zu schmieden und treffen Vorbereitungen für unsere weitere Reise. Bis zu unserem Aufbruch in die Kap Verden möchten wir noch in den Kanaren bleiben. La Palma wäre ein noch nicht angelaufenes Ziel. Wir werden sehen…




Das Meer ruft schon … 


Für weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung. 

Email: info@sy-manatee.de


© by Heike und Frank Reinecke 

sponsored by www.yachtgutachten.eu