TÖRNBERICHT

03. September bis 24. September 2011

Segeln an der
Kroatischen Küste

Impressionen

Im Hafen von Biograd

Kakan - Bucht in den Kornaten

Die Weinstube "Mate & Anka" in Skradin

Hoch am Wind

Ein Fünfmaster liegt vor Anker vor Hvar

Korcula

Die Altstadt von Dubrovnik, Blick aus der Seilbahn

In der Altstadt von Dubrovnik

Cruz Bucht ín Dubrovnik

Vor dem Restaurant "Nine" in Pomena

Auf dem Weg nach Hvar.

Primosten am Morgen

Rab

Veli Losinj

Mali Losinj

Wieder ist der Hafen von Biograd der Ausgangspunkt unseres Segeltörns für das südliche Dalmatien. Nach ein paar Besorgungen und der Schiffsübergabe durch "Euronautic" geht es mit unserer Bavaria 39 Cruiser Richtung Primosten.


Mit Euronautics haben wir nun zum zweiten Mal sehr gute Erfahrungen gemacht und können diesen Vercharterer sehr empfehlen. Dieses Jahr wurden von Euronautics WLAN Access Points zur Verfügung gestellt. Wir haben es ausprobiert und hatten an der Küste immer eine Internetverbindung auf dem Schiff.


Die Bavaria 39 C segelte sehr gut wir schafften unter Vollzeug ca. 35-40 Grad gegen an und eine solide Geschwindigkeit von ca. 6 Knoten. Unter Deck ist die Segelyacht vom Platzangebot sehr großzügig ausgestattet. Im Vorschiff befindet sich eine vollwertige Eignerkabine mit einem schönen großen Doppelbett nebst Toilettenraum auf der Steuerbordseite. Die Heckkabinen sind auch ausreichend und auf der Backbordseite befindet sich noch ein WC mit Duschkabine.


In Primosten angekommen, wirdWein von "Josefa" gebunkert. Wir kaufen dort sehr gern den Rotwein direkt aus dem Edelstahltank, der unsere verwöhnten Gaumen noch nie enttäuscht hat. Auch dieser war wieder exzellent. Josefa gehört dieser Weinumschlagplatz. Vor dem Lagerraum, in welchem auch Schinken an der Decke hängen, stehen ein paar Bänke. Bitte bei der Nutzung die Bänke von der Mauer an abzählen. Bank ... Tisch ... Bank ... Tisch, wer auf einem Tisch sitzt bekommt persönlichen "Ärger" mit Josefa.


Empfehlenswert ist auch der kleine Markt vor den Toren der Stadtmauer. Dort füllen wir unsere Obstreserven auf. Die Preise sind ausgewiesen und moderat.


Im letzten Jahr (2011) lagen zwar schon die Betonblöcke unter Wasser und dieses Jahr stehen ca. 20 Moorings in der Primostenbucht zur Verfügung. Der Hafenmeister kommt natürlich an das Schiff und kassiert die Gebühr. Nach einer Nacht an der Mooring in der Primostenbucht geht es weiter nach Trogir.

Trogir steht unter dem Schutz der UNESCO und ist immer eine Reise wert. Es können die unterschiedlichsten Baustile und historischen Epochen bewundert werden. Die schmalen Gassen haben den Charakter des Mittelalters nicht verloren.


Die ACI Marina in Trogir halte ichfür einen sehr guten Ausgangshafen eines Chartertörns. Die Marina liegt in der Nähe des Flughafens Split. Durch die südliche Lage in der Adria ist hier in Vor- und Nachsaison mit stabilen Wetterbedingungen zu rechnen. Die Marina ist komfortabel und ein kleiner Supermarkt führt die wichtigsten Artikel für einen Chartertörn. Natürlich liegen auch Schiffe im Hafen zum Beispiel von Ecker Yachting.


Von Trogir segelten wir bei 3 Windstärken aus Süd-West mit einigen Kreuzschlägen nach Primosten und legten uns in die Primosten Bucht an eine Mooring. Die Bucht war sehr gut besucht, daher wunderten wir uns, dass der Hafenmeister keine Runde drehte um uns abzukassieren.


Von Primosten tuckerten wir mit dem Dieselmotor bei strahlenden Sonnenschein und 25 Grad Celsius in die Kakan Bucht und legten einen faulen Bade- und Schnorcheltag ein. Hier funktionierte die Abkassierung der Mooring sehr gewissenhaft durch den Restaurantbesitzer des Restaurants "BaBaLu" auf der Insel Kakan.


Zurück nach Biograd ging es mit leichtem Wind aus einer Kombination unter Segeln und tuckernden Motor. Auch diesmal beeindruckt uns die dalmatinische Küste wieder sehr.


Navigiert wurde elektronisch mit SeaClearII und dem aktuellen kroatischen Kartensatz.


Europe HD von Navionics sowie Plan2Nav von Jeppersen wurden auf einem iPAD 3 getestet. Weitere Tests werde ich während des Segelns in den Kanarischen Inseln durchführen und zum Jahresende darüber hier berichten.

Für weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung. 

Email: info@sy-manatee.de


© by Frank Reinecke 2020

sponsored by www.yachtgutachten.eu

Instagram @manatee_sailing

Folge uns auf Instagram: manatee_sailing